Hilfe! Mein Baby schreit; was kann ich tun?
Ich kenne das Problem. Ich habe es auch erlebt. Ich war manchmal verzweifelt. Meine Nerven waren am Ende

Lautsprecher an! Höre und langsam runterscrollen, um zu lesen!

Kennst du das? Das Baby schreit und schreit und es scheint so, dass nichts bringst, was du machst: das Baby schreit weiter.
Was können wir trotzdem tun?
Wir zeigen Dir, was wir getan haben, um das Kind zu beruhigen.
Ich bin sicher: Du findest JETZT Lösungen.

-Bist du genervt?
Fühlst du dich hilflos?
mein Tipp für JETZT: "spüre deine Socken"!!!
Das hilft Dir die Ruhe wieder zu finden.
Atme! jetzt! Spüre deinen Atem! tue das ein paar Minuten lang!
Du wirst merken: es tut dir gut...und dem Baby auch.
-Singe! Es ist nicht wichtig, ob du meinst du kannst gut singen ,
oder nicht; singe einfach! singe das Lied, was dir gerade einfällt!
oder singe einfache Töne! Töne!!! Probiere! improvisiere!
Spiele mal mit deiner Stimme und mit den Wörtern,
die dir gerade einfallen!
Natürlich fragst du dich: WARUM schreit das Kind?
Es kann schon sein, dass du zum Kinderarzt gehen musst,
damit er eine ärztliche Diagnose macht.
Du kannst dir weitere Fragen stellen:

-Hat dein Baby Durst?
Gib Dein Baby deine Brust!
Ist es nicht schön das Baby zu "stillen"?
Das Wort sagt schon alles. Stillen stillt das Baby.
Lass dein Baby an deiner Brust nuckeln!
Klar: das geht nicht den ganzen Tag!
Auch Du brauchst deine Ruhe!

-Wie ist es mit Zähnen?
Hat das Baby schon welche?
Auch , wenn er noch keine hat, kann es wohl sein,
dass es da schmerzt.
-Wie ist es mit Schnuller?
Mag dein Baby das gerade nicht?
Vielleicht mag es ein Finger von dir?!
Auch Kälbchen lieben das !!!
-Wie ist es mit den Windeln?
Überlege, ob das Baby überhaupt Windeln braucht!!!
Es ist aber sehr wichtig, dass das Baby so wenig,
wie möglich in seiner Urine oder im Kot badet!
Denn: was raus geht muss und will raus!
und nicht durch die Haut wieder rein!!!
Fühlt sich das Baby nicht wohl in seinen Klamotten?
Prüfe das!
Hat das Kind Kontakt mit natürlichen oder synthetischen Stoffen?
Das spielt eine große Rolle.
-Wie ist es mit dem Licht?
Ändere die Lichtverhältnisse und Stärke!
Beobachte, wie das Kind dann reagiert!
-Wie ist es mit dem Hörsinn?
Gibt es Töne im Raum, die das Kind stören?
Prüfe mal, was du ändern kannst!
Probiere! Spiele mit deinen Möglichkeiten!
-Wie ist es mit dem „Raumklimat“?
Es kann sein, dass das Kind auf manche Schwingungen schlecht reagiert,
dass manche Schwingungen es schaden:
Schwingungen wie: Elektrosmog, (Wlan, Handy, Erdstrahlungen...)
Prüfe auch in diesem Bereich, was Du ändern kannst!
z.B.: Handy und Wlan ausmachen.
„Harmoniser“ besorgen.
Es sind noch viel mehr Parameter, die eine Rolle spielen
und damit viele Lösungsmöglichkeiten, die Du jetzt erfahren kannst,
wenn du weiter liest:

Ein Baby ist wie ein neues Leben.
Es verändert den bisherigen Rhythmus total.
War der Weg dorthin in neun Monaten Schwangerschaft schon
anstrengend genug, so kann der neue Erdenbürger
erstmal nicht nur Freude bringen.

Manchmal verzweifeln unerfahrene Jung-Eltern daran.
Sie stehen plötzlich vor Problemen und schwierigen Anforderungen,
denen sie in ihrem bisherigen Leben nie begegnet waren.

Nächtelang schlagen sie sich um die Ohren, weil ihr „Wonneproppen“ schreit und schreit.

Dann unternehmen die Eltern alles, um ihr Kind ruhig zu stellen
– aber vergebens.
Und schnell glauben die jungen Eltern, mit ihrem Baby
stimme etwas nicht. Sie machen sich Sorgen,
ob es vielleicht ernsthaft erkrankt sei.
Und dann stehen sie vor einem Rätsel,
wenn der Arzt den „Schreihals“ untersucht hat
und auch nichts feststellen konnte.
Schnell entwickelt sich aus dem Dauergeschrei Stress und Aggressionen,

die für alle beteiligten Familienmitglieder schädlich sind.

Sollte Dir die geschilderte Situation bekannt vorkommen,
dann greife jetzt zu!
stopp-babyschrei
– Tipps für geruhsame Stunden“ ist die Lösung für euch!

Erfahre jetzt, warum Dein Baby ständig schreit
und wie Du Deinen kleinen Brüller besänftigen kannst.
Dieser Ratgeber hält eine Fülle an wertvollen Tipps bereit,
damit auch ihr als Eltern zu Ihren verdienten,
geruhsamen Stunden kommt.
Denn diese werdet ihr als Mutter und Vater ganz bestimmt benötigen!

Hole Dir  JETZT  weitere Tipps !

hier-klicken-pfeile

oder Du klickst auf das folgende Bild:

cover-baby

Ich wünsche euch ihr erlebt viele Wunder und viel Freude auch, wenn manchmal der Lebensweg steinig ist.

Das Glück ist um so größer, wenn Schwierige Zeiten überwunden worden sind.

Philippe Pencet

Schawrzwaldstr. 4

D.79853 Lenzkirch

Tel.: 07653 2424015

hier-klicken-pfeile

Ich wünsche euch viel Geduld, Freude und Liebe